Buchrezension

Everflame – Feuerprobe (Rezension) 

Es ist wieder soweit; ich kann wieder eine Rezi schreiben. Ich glaube das ist recht schwer Spoilerfrei bei diesem Buch von Josephine Angelini zu schreiben.  Aber ich gebe mein bestes. 

  • Titel: Everflame – Feuerprobe 
  • Autor: Josephine Angelini 
  • Verlag: Oetinger
  • Seiten: 479 
  • Preis: 9,99€
  • ISBN: 978-8415-0420-3


                           Das Cover 

Da muss ich wirklich gestehen, dass es mir anfangs nicht gefiel, aber das lag an dem halben Gesicht. Später viel es mir dann auf, dass es sich mit den anderen Bücher ergänzt und dann hat es mit recht gut gefallen. Was mich aber wirklich etwas stört ist: “I’m a witch and witches burn”. Soweit ich das verstanden haben, ist es nicht der Buchtitel und deswegen ist es mit etwas zu brisant. Aber das ist motzen auf hohem Niveau. 
                              Der Inhalt

Liebe schmerzt. Welten kollidieren. Feuer tötet.
Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian. Sie ist Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit, begegnet Lily sich selbst und einer unerwarteten Liebe. 

Thalia 

                       Meine Meinung 

                        *Spoiler frei*

Zuerst fällt mir nur Wow ein. Es ist wirklich ein Buch, welches mir richtig gut gefallen hat. Bis jetzt das beste welches ich dieses Jahr gelesen habe. Es ist wirklich auf jeder Seite durchweg spannend, man wird quasi immer weiter in das andere Salem gezogen und fasziniert, wie gleich und doch anders diese Welt ist. 

Die Protagonistin Lily ist mehr als sympathisch. Wir lernen sie zwar als kranke Person, die durch stetiges Fieber und Allergien gequält ist, kennen, aber das raubt nicht ihren  rebellischen Dickkopf, den sie gerne mit Anti-Atomkraft Shirts zu schau stellt. Und wie es für einen anständigen Teenie gehört, verliebt sie sich noch unglücklich und mit enormen folgen. Sie kämpft und gibt nicht auf, auch als sie in der anderen Welt für Lilian gehalten wird und sie sich dieser stellen will, während sie einfach nur nach Hause will. Dabei lernen wir eine besondere Magie kennen, die mich zwar anfangs etwas verwirrend war, aber im Laufe des Buches immer weiter erklärt wurde. Super süß fand ich auch die Wandlung von Rowan, bei dem man anfangs echt nicht weiß, ob er nun Lily hasst oder nicht. Aber letztendlich ist er doch ein ganz ‘Süßer’. 

Besonders gut gefiel mit die Gegenüberstellung von den beiden Orte. Lily’s Salem würde ich in unserer heutige Zeit sehen und das andere ist schwer einzuschätzen. Es ist in manchen Dinge sehr weit hinter ‘uns’, aber gleichzeitig auch weiter voraus. Es hat mich spontan an Indianer erinnert, aber irgendwie hat es auch etwas von einer Monarchie. 

Ich würde den Auftakt der Trilogie mit fünf von fünf Herze beurteilen, weil ich sie wirklich super spannend und fesselnd empfand. Der Stil von Josephine Angelini war super zu Lesen, es war an keiner Stelle langatmig oder langweilig. Eine schlechtere Bewertungen hat das Buch nicht verdient und Band zwei wird sofort gelesen. 

                             ❤❤❤❤❤

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s